Inhaltsverzeichnis
Metalldetektor Powerspule CORS
Erfahrungsberichte Teknetics EuroTek PRO
Erfahrungsberichte Discovery 3300
Erfahrungsberichte Fisher F22
Erfahrungsberichte Fisher F44
Erfahrungsberichte Teknetics T2
Erfahrungsberichte Garrett Pinpointer
Erfahrungsberichte Xpointer Pinpointer

Weitere Produkte...
Erfahrungsberichte Fisher Goldbug


T2 neue Version
1. Den T2 gab es VOR dem Fisher F75 2. Fisher und Teknetics sind beides Marken der First Texas Firma (USA). Teknetics ist also kein "Unterfirma" von Fisher, sondern existiert gleichberechtigt. 3. Bei vielen Fisher und Teknetics Detektoren ist die Hardware gleich. 4. Die Software ist bei Fisher und Teknetics verschieden.Ausnahme siehe Nr.5 5. Die Software ist nur beim Teknetics G2 und Fisher Goldbug DP gleich.(Nur die Gestänge sind verschieden, da der Teknetics G2 das Pistolengriff-Gestänge für einen weiteren Schwenkbereich hat.) 6. Unterschiedliche Preise bei fast gleichen Detektoren ergeben sich aus der Tatsache, das Teknetics und Fisher unterschiedliche Importeure haben mit unterschiedlicher Kalkulation der Preise. Der neue Teknetics T2 SE mit DST ist mit einer tollen Laufruhe oft bis zur maximalen Sensitivity ausgestattet. Das wurde durch den Prototypen T2 bestätigt, den Jens ja gerade hat. Ich selbst habe den ersten Serien T2 SE mit DST mit der Werknummer 00001. Fazit: Mehr nutzbare Tiefenleistung durch die bessere Laufruhe. Andy
Forum: 121 ID: 51470

T2 neue Version
1. Den T2 gab es VOR dem Fisher F75 2. Fisher und Teknetics sind beides Marken der First Texas Firma (USA). Teknetics ist also kein "Unterfirma" von Fisher, sondern existiert gleichberechtigt. 3. Bei vielen Fisher und Teknetics Detektoren ist die Hardware gleich. 4. Die Software ist bei Fisher und Teknetics verschieden.Ausnahme siehe Nr.5 5. Die Software ist nur beim Teknetics G2 und Fisher Goldbug DP gleich.(Nur die Gestänge sind verschieden, da der Teknetics G2 das Pistolengriff-Gestänge für einen weiteren Schwenkbereich hat.) 6. Unterschiedliche Preise bei fast gleichen Detektoren ergeben sich aus der Tatsache, das Teknetics und Fisher unterschiedliche Importeure haben mit unterschiedlicher Kalkulation der Preise. Der neue Teknetics T2 SE mit DST ist mit einer tollen Laufruhe oft bis zur maximalen Sensitivity ausgestattet. Das wurde durch den Prototypen T2 bestätigt, den Jens ja gerade hat. Ich selbst habe den ersten Serien T2 SE mit DST mit der Werknummer 00001. Fazit: Mehr nutzbare Tiefenleistung durch die bessere Laufruhe. Andy Hallo Andreas Sei bitte so freundlich und erkläre bitte mal DST...........................wie ist die Einstellbarkeit,kann mann expliezit in die verschiedenen Parameter eingreifen......................wie verhält sich die ganze Sache bei interrefferenzen,welche spuhle ist auf dem sogenannten Prototypen?????????????????????????????????????????????gruss Silex
Forum: 121 ID: 51483

Neuer Detektor, aber welcher?
Am Tesoro die 21x25cm Spule am GM die 12x10" Spule. Gruß Hallo Peter, meiner Meinung nach hast du da Äpfel mit Birnen verglichen. Genau gesagt hast du eine 25 cm konzentrische Spule mit einer 30 cm DD-Spule verglichen. Hättest du am Tesoro die 30 cm DD-Spule drann gehabt wäre das Ergebniss nicht so weit auseinander gewesen. Das wurde im "Belgientest" getestet Wenn du die Tiefe von Detektoren vergleichen möchtest, dann solltest du auch vergleichbare Spulen benutzen. Sonst ist es unsachlich und nicht objektiv. Das kannst auch im "Belgientest" nachlesen dort schneidet der Tesoro nicht viel schlechter ab als der GM4. Und @Felfjäger: der Fischer Goldbug DP / Teknetics G2 findet im Belgientest alles was der GM4 findet. Im Belgientest sind die gleich gut. keine Ahnung, was du da "getestet" hast.
Forum: 4 ID: 53695

Deus max Tiefe
Guten Tag Ach ja, für die, die meine Anmeldung nicht gelesen habe. Ich komme aus Akron Ohio USA und meine Deutsche Schrift ist nach meiner lieben Frau immer kleine Katastrophe, darum bitte Entschuldigung. E Meine Erste Frage hier in dem Forum betrifft den Deus. Zuerst aber kurz eine Erklärung was und wie ich suche. Ich bin nicht der Ackersucher, evt. mal in den Ferien oder wenn ich Mit Kumpels unterwegs bin. Da benutze ich meistens einen GoldBug oder Garrett 250. die meiste Zeit wenn ich am Sondeln bin, bin ich auf historischem Gebiet. alte Saumpfade, Waldsuche an alten Gemäuern. Manchmal an römisch angelegten verteidigungsmauern, besser gesagt an deren Fundamenten. Burgen, Kapellen, Baustellen und Ausgrabungen. Natürlich immer mit Genehmigung und Absprache des Zuständigem Kulturamtes. Meistens werde ich angefragt of ich dort an der Baustelle u.s.w. kurz meine Sonde wedeln würde. Meistens bin ich also im Wald zwischen Gestrüpp und Ruinen. Ich laufe auch keine Stundenlange mit Detektor rum. Das war früher mal so. Heute muss es meistens schnell gehen. Detektor raus, schnell alles absondeln, am nächsten Tag kommt der Bagger und alles ist weg. Auch muss ich noch sagen, meistens, eigentlich immer suche ich Im Allmetall Mode. Jedes noch so kleine Eisenstück wird verpackt und notiert, natürlich nicht jeder neuzeitliche Schrott. Aber an den meisten Orten bin ich nicht geplagt von Bierdeckeln oder anders Gelumpe aus Neuzeit. Aus diesen Gründen habe ich mir einen Garett GTX gekauft, besser gesagt er noch in USA. Ich werde in den nächsten Ferien testen. Wenns aber eilt kann meine Mutter jederzeit hierher schicken. Mein 2 Not Detektor könnte der Deus Vollversion werden. Er begeistert wegendem Gewicht und des leichten Händlings, an den Hängen. meistens sind die Burghänge immer shit steil, da komme ich immer an meine Grenze. Mit dem Deus verspreche ich mir dort eine wesentliche Verbesserung. Was mir auch sehr zusagt sind die vorgegebenen Programme der meisten Version, wenn die wirklich was taugen sollten. Ich bin kein Held im ausprobieren, dazu fehlt mir auch Zeit. Ich kann auch nicht lange bei Baustelle noch den Detektor einüben. Also einstellen und loslaufen, das soll ja mit dem Deus auch gehen. Ich muss aber sicher sein die bestmögliche Tiefe zu erreichen von dem Deus, in einem Standardprogramm, wenn überhaupt möglich ist. meinen Detektoren mache ich immer den Test mit einer vergrabenen Musketenkugel 16mm. Das machen auch meine Kumpels, nur hat leider keiner von einen Deus. Fast alle laufen mit Garrett At pro oder Gold oder mit Fishern 75 Darum eine Bitte, ich würde mich sehr freuen, wenn Deus Benutzer im Standardprogramm Allmetall mit bestmöglichen Tiefe, einen Test machen könnte. Wiese oder Gartenerde ok. Einfach eine 16mm eigraben und Tiefe messen wo noch ein Signal hören ist, welches man Graben würde. Ich bedanke mich jetzt schon. Ich hoffe mache euch liebe Deus Bnutzer nicht großen Stress. Mike
Forum: 265 ID: 60409

Neuer Teknetics T2 SE (DST) erhältlich
was mich völlig neue Suchtiefen erreichen ließ. Wie Jens auch bestätigen kann geht er tief.....sehr tief. Wie wäre es mit einigen Angaben. Tief bist sehr Tief, ist ein weiter Begriff. Der Deus soll auch sehr Tief gehen, nach deren Juser. Aber wenn sich mal einer getraut das in cm anzugeben ist das nicht mehr so berauschend. Wenn der neu so toll ist und das mit der Tiefe nachvollziehbar ist, wird er mein Ersatz Detektor. Aber nur vom Hörensagen lieber nicht. Ich wurde in den letzten Jahren immer Entäuscht. Das lezte mal beim Goldbug der angeblich extrem tief gehen soll im All Metall Mode. Beim Test bei uns im Garten hatte er eine Musketenkugel in 13cm Tiefe angegeben. Der alte Garrett ACE 150 bei voller Sens noch bei 12 cm. Ich wollte den Goldbug zurückgeben leider gabs den Shop aber schon nicht mehr. Die Werte beim beim Belgien Test konnte ich mit keinem meiner Geräte nur annähernd nachvollziehen. Da fehlten immer mehrere cm. Zu den dortigen Angaben. Aber wenn der neue T2 Musketenkugeln tiefer als in 20 cm Tiefe findet, muss ich ihn haben. Es sieht ja so aus wie ein Mitglied es mir hier bestätigt hat. Gruss Mike
Forum: 121 ID: 61093

Eure Erfahrung mit dem Garrett Ace 250
Kronkorken sind lackiert und teilweise angerostet. Da hast Du auch bei anderen MD`s ein springen in der Leitwertskala. Münzen aus verschiedenen Legierungen springen auch meist wild hin und her und nicht innerhalb der in ihnen verarbeiteten Metalle. Isteb im Deus oder beim Fisher Goldbug um nur mal 2 zu nennen auch nicht anders. Egal. Immer graben Leute, immer Graben. Lasst den Leitwert, Leitwert sein. Außer Nägel alles graben. Fertig.
Forum: 264 ID: 63658

Sondeln- Gold finden
Hi Also liegt dein Fokus auf Naturgold oder Münzen etc? In der Preissklasse bekommst du schon was anständiges an Detektoren. Für Gold eignet sich wohl der Teknetics G2 oder der Fisher Goldbug die sind beide fast baugleich. Kosten aber glaube ich 750€. Aber gebraucht bekommst du die in deiner Preissklasse. Gruss Lars
Forum: 2 ID: 65792

Sondeln- Gold finden
Hi Ja man kann damit alle Metalle finden. Beide sind allerdings nicht Wasserdicht. Da ist glaube ich das billigste der AT Pro / AT Gold von Garrett. Ein gebrauchten Goldbug kann ich dir anbieten wenn du Interesse hast schreib kurz PN. Gruß Lars
Forum: 2 ID: 65810

Gold in der Schweiz
Also der gröbste Unfug ist es sicher nicht mit dem MD das Wagniss einzugehen. Aber sicher nicht mit einem normalen MD...dafür gibts spezielle VLF Setz den Neulingen nur Flausen in den Kopf und animier die armen Kerle dazu, mit einem "speziellen" VFL MD in Europa auf Goldnuggets zu gehen. Du kannst schon das gelesene auch wirklich verstehen? die werden einen auch nicht wirklich glücklich machen weil das Problem nicht darin liegt das es keine genug grossen nuggets gibt, sondern das die alle inmitten von Schwerablagerungen wie Magnetit, Blei und Eisen liegen und entsprechend maskiert werden. Es ist aber trotzdem möglich, aber muss als Zufallstreffer abgetan werden. Es ist kein Zufall das man keinen im Bach mit dem MD antrifft auch wenn sehr viele Goldwäscher Zuhause so ein Ding rumstehen haben... Nun wie gesagt ich rede nicht einfach so vor mich her wie du .. ich war schon in der Schweiz auf Nuggetjagd mit einem speziellen sprich Hochfrequenten VLF ... Goldbug 2 wenn dir das was sagt. Es war auch kein Zufall das ich nicht PI sondern VLF geschrieben habe Und es gibt sehr wohl Stellen wo man theoretisch fündig werden würde. Zum Beispiel Goldfallen im Bedrock im trockenen. Hier spielt die Maskierung wie sie in einer Kiesablagerung vorkommt eben keine Rolle mehr aber wie schon vorher geschrieben und für diejenigen die alles lesen können ist dies eher nicht zu empfehlen da es eher einem Glücksspiel gleicht, ausser man hat eine Stelle die Sinn macht. Und nun kannst du wieder weiter dein gefährliches Halbwissen und Hörensagen weiterverbreiten....
Forum: 56 ID: 70683

XP Deus oder Fisher F75
Hallo alle zusammen, Hat jemand Erfahrung mit dem XP Deus und Fisher F75 ? Ich benutze einen 3 Jahre alten Fisher Goldbug Pro im Acker und Wald, auf der suche nach Münzen/Relics oder Militär und möchte gerne updaten. Vicky
Forum: 2 ID: 77273

Weiterlesen



Tipp: CORS Powerspulen für doppelte Fundrate
Impressum Datenschutz

Diese Seite enthält Test- und Erfahrungsberichte aus dem Forum Schatzsucher.org. Alle Informationen ohne Gewähr! Weitere Produkte finden Sie hier.